News Herren / Aktive

Eichelseekicker im Trainingslager

Die Fussballer vom TV Hassfurt absolvierten am vergangenen Wochenende ihr Trainingslager in Nürnberg um sich für die Rückrunde fit zu machen. Die 42 Teilnemer (33 Spieler und 9 Trainer/Betreuer) nutzten von Freitag früh bis Sonntag Mittag die optimalen Trainingsbedingungen zu fünf Platzeinheiten (Kunstrasen) und zwei Laufeinheiten rund ums NOVINA-Hotel in Nürnberg.

Auch der gesellige Teil kam für die Firsching-Truppe nicht zu kurz.

Am Freitag-Abend durften die Jungs ihr Können beim Bubble-Soccer für 2 Stunden in einer Soccer-Halle unter Beweis stellen, hier wurden auch die Lachmuskeln trainiert bzw. bis an die Schmerzgrenzen strapaziert. Vom ältesten Teilnehmer und TV-Ikone Fred Schwach angeführt, stand dann am Samstag Abend ein gemeinsamer Discobesuch auf dem Programm.

Das Bild zeigt die Truppe durchgeschwitzt aber gut gelaunt nach dem Bubble Soccer in der Soccerhalle.

Stefan Werb wird neuer Trainer am Eichelsee

Stefan Werb wird ab 01.07.2017 Trainer der Fußballer beim TV 1861 Haßfurt. Nach kurzer Suche haben sich die Verantwortlichen des TV 1861 Haßfurt und Stefan Werb auf eine Zusammenarbeit ab der Saison 2017/2018 geeinigt.

Stefan Werb ist bereits seit einigen Monaten in der Juniorenabteilung des TV 1861 Haßfurt als Betreuer der U-13 Mannschaften aktiv, in der auch sein Sohn spielt, Die Zusammenarbeit hatte sich somit angeboten und die Abteilungsleitung des TV 1861 Haßfurt konnte am Donnerstagabend Stefan Werb als neuen Trainer der versammelten Mannschaft präsentieren.

Stefan Werb, die Spieler und die Abteilungsleitung des TV 1861 Haßfurt freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

KREISLIGA 2

„Turner“ kämpfen sich zum Remis

FC Haßfurt muss sich mit 2:2 begnügen
 

Der Stadtrivale bleibt der „Angstgegner“. Bereits zum fünften Mal in Folge gelang dem FC Haßfurt kein Sieg über die Kicker vom „Eichelsee“. Nach elf Spielen ohne Niederlage ist die Zösch-Elf zwar weiterhin ungeschlagen, stolperte aber ausgerechnet im Derby gegen den TV und muss nun erstmals den TSV Knetzgau mit einem Zwei-Punkte-Abstand an der Tabellenspitze davonziehen lassen.

Das Remis im Stadt-Derby geht unterm Strich in Ordnung. Zwar verzeichneten die favorisierten Hausherren spielerische Vorteile, kämpferische und bis zum Ende hellwache Gäste nahmen den Punkt aber verdient mit.

Für den FC begann es nach Plan. Nach einem Abwehrfehler musste Björn Langer aus sechs Metern nur noch unten links einschieben (10.). Die Freude währte nicht lange, nach einer Flanke von rechts nahm André Pöltz das Leder volley – der schönste Treffer der Partie (11.) schlug zum 1:1 ein. Viele Zweikämpfe und eine Menge Fehlpässe ließen kaum Spielfluss und noch weniger Chancen entstehen.

Nach einer zunächst geklärten Ecke brachte Youngster Lukas Schönbach den FC erneut in Front (39.). Philipp Herlein und Daniel Polreich (63., 75.) vergaben zwei gute Chance zur Vorentscheidung, Manuel Schlapka bestrafte das mit dem 2:2 (80.). Danach mauerte der TV, während dem FC offensiv zu wenig einfiel.

 

(Quelle: Bericht im HT vom 23.09.2016)

Vor dem Derby FC Haßfurt gegen den TV Haßfurt. Interview von TV-Trainer Marco Firsching mit Anpfiff.info

 

Zugänge und Verantwortliche des TV Haßfurt für die Saison 2016/2017:

 

von links nach rechts - STEHEND: Göb Harald (Abteilungsleiter), Dwillis Klaus (Betreuer), Weinkauf Matthias (Spieleiter), Korn Niklas (eigene Jugend), Feulner Valentin (eigene Jugend), Brehm Seabstian (eigene Jugend), Lurz Maximilian (eigene Jugend), Keil Norbert (Co-Trainer), Kammerath Walter (Fitness-Trainer), Firsching Marco (Trainer)

 

von links nach rechts - SITZEND: Hildenbrand Moritz (Steinbach), Lang Yannik (eigene Jugend), Weißenseel Björn (eigene Jugend), Hess Mario (SV Sylbach), Goitom Nahom (eigene Jugend), Diem Seabastian (eigene Jugend), Hartmann Kilian (eigene Jugend).

Das weise Balett des TV Haßurt

Die Alt-Herren-Mannschaft des TV Haßfurt bei ihrem Auswärtsspiel in Nordheim am Main. Die Partie endete mit einem 2:2 Unentschieden.

KREISLIGA 2 - HERREN

Nullnummer im Stadt-Derby

TV Haßfurt kommt in Prappach zu einem weiteren Zäher im Abstiegskampf
 
TSV Prappach – TV Haßfurt 0:0

Der TV Haßfurt kommt dem Klassenerhalt langsam näher. Dank einer „Nullnummer“ trotzten die Kreisstädter den Prappachern im Derby einen wichtigen Zähler ab und haben jetzt fünf Punkte auf Relegationsplatz-Inhaber Westheim gut.

Das Stadtderby, das unterm Strich keinen Sieger verdient hatte, fand auch keinen. In 90 fairen, aber spannenden Minuten sahen die 150 Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Beide Teams starteten mit offenen Visier, erste Tormöglichkeiten ließen nicht lange auf sich warten. Die Hereingabe von Alex Derra verpasste Kenny Reichart am langen Pfosten (7.), Manuel Schlapka zog auf der Gegenseite knapp links vorbei (10.). Alexander Derras Solo stoppte Keeper David Leist (20.), gegen Schlapka rettete beim zweiten Mal der Prappacher Pfosten (28.).

Die bestens organisierten Mannschaften neutralisierten sich wirkungsvoll. Kenny Reichart (30.) und André Pöltz (40.) vergaben die letzten Gelegenheiten vor dem Wechsel. Auch in Hälfte zwei schaffte es keiner der Konkurrenten sich entscheidend freizuspielen. Das Engagement war da, die Abwehrreihen standen gut. So lebte die Begegnung bis zum Ende von der Spannung. In der Schlussphase wollte es Reichart noch einmal wissen, seinen Kopfball klärte Danny Möring auf der Linie (75.). Mörings Schrägschuss, den Sebastian Stober unter Kontrolle brachte, war die letzte Szene des Spiels.

 

(Quelle: Bericht HT vom 02.05.2016)

Trainingslager der TV-ler in Baunatal

Am Freitag startete die U 19-Mannschaft mit den Aktiven der 1. und 2. Fußball-Mannschaft des TV Haßfurt ins 3-tägige Trainingslager. Mit 35 Spielern, dem Trainergespann und 5 Betreuern wurde die Fahrt gegen 6:00 Uhr Richtung Baunatal angetreten.

In Baunatal angekommen wurde das Quartier im Best Western Hotel bezogen. der Medizinischen- und Pysio-Abteilung, die durch eigene Spieler fachmännisch besetzt war,  wurde von der Direktion ein eigenes Zimmer zur Verfügung gestellt. Danach stand die erste Trainingseinheit auf dem Programm. Laufschuhe an und los ging es Richtung Parkstation um dort kurz das Trainingsgelände zu begutachten. Auch der Hauptplatz im Parkstation mit seinen 2.500 fassenden Sitz- und 5000 Stehplätzen wurde besichtigt. Dann wurden die Schuhe getauscht und die 1. Trainingseinheit wurde auf dem Kunstrasenplatz in Angriff genommen. Nach dem Mittagessen ging es unter anderem mit einen Fußballspiel weiter, wo verschiedene Taktikvarianten geschult wurden. Mit einem lustigen Spiele- und Kartlabend in gemeinsamer Runde schloss ein erfolgreicher Tag.

Am Samstag wurden die Jungs früh aus den Betten geholt. Bereits vor dem Frühstück musste schon ein Dauerlauf absolviert werden. Auf dem Trainingsgelände wurde das Tempo erhöht und die Jungs kamen mächtig ins Schwitzen. Die Betreuer sorgten aber nicht nur für das passende Spiel- und Trainingsmaterial, sondern auch für eine gute Verpflegung in den Pausen. Während die Spieler nachmittags weitere Trainingseinheiten auf dem Nebenplatz absolvierten durften, konnten sich die Betreuer das Testspiel zwischen dem KSV Baunatal (Hessenliga) und dem Regionalisten Hessen Kassel  zu Gemüte führen. Dieses Spiel konnte Hessen Kassel knapp für sich entscheiden.

Vor dem Abendessen durften die „Neuen“ von der U 19 mit Gesangseinlagen brillieren.Danach war ein Sightseeing  in Kassel angesagt und ein Besuch in der größten Diskothek  „A 7“ konnte von den meisten nicht widerstanden werden. Auf drei verschiedenen Tanzareas wurde für jeden Musikgeschmack etwas geboten.

Auch wenn es manchen nicht ganz so leicht viel, ging es Sonntag früh zum Abschlußtraining nochmal zum Sportgelände. Aufgrund des regnerischen Wetters durfte die Mannschaft den überdachten Bereich des Parkstadions als Trainingsgelände nutzen. Hier konnte die Tribüne zum Lauftraining genutzt werden und das mehrmalige Treppenauf- und absteigen wird wohl einigen Spielern noch heute in den Knochen stecken. Gegen Mittag trat der Tross wieder die Heimreise an. Das Trainingslager mit 42 Teilnehmern konnte nur so gut funktionieren, weil die Spieler, die Trainer und Betreuer alle an einem Strang gezogen haben. Auch die perfekten Sportstätten der Stadt Baunatal trugen ihren Teil dazu bei. Besonders muss jedoch für die hervorragende Organisation und Koordination der Trainer des TV Haßfurt, Marco Firsching, erwähnt werden. Mit diesem Trainingslager dürfte wohl ein nächster Schritt zu einer guten und erfolgreichen Rückrunde für den TV Haßfurt geschafft worden sein.

Personelle Veränderungen beim TV Haßfurt

 

Mit den folgenden Neuzugängen startet der TV Haßfurt in die neue Saison 2015/2016.

Dabei setzt man wie bereits in den Vorjahren vorrangig auf die eigene Jugend.

 

obere Reihe, von links: Trainer Marco Firsching (5 Saison), Christian Mohr (FC Rot-Weiß-Erfurt), Patrick Dittmann, Florian Weidinger, Jannik Stark, Tobias Waldvogel (alle eigene Jugend) und Co-Trainer Norbert Keil (6 Saison).

untere Reihe, von links: Daniel Güthlein (ASV Reckendorf), Christopher Mader, Niklas Korn, Dominik Hertinger (alle eigene Jugend), David Leist (Rückehrer vom FC Augsfeld)

Nicht im Bild: Maximilian Schaffer, Noah Schmitt, Jonathan Strauß und Robin Fesser (alle eigene Jugend).

Den Verein verlassen haben: Julian Wagenhäuser (TSV Grombühl-Würzburg) und Fabian Piaquadio (SV Rapid Ebelsbach)

Zur Halbzeit der Saison 2014/2015 führte Michael Horling von "Anpfiff.info" ein Interview mit TV-Trainer Marco Firsching. 

 

Nachfolgend das vollständige Interview zum Nachlesen

Halbzeitinterview Firsching.pdf
PDF-Dokument [46.2 KB]

Fußballer neu eingekleidet

Die Fußballer der 1. und 2. Mannschaft des TV Haßfurt freuen sich über neue Präsentationsanzüge für die neue Saison. Fußballabteilungsleiter Harald Göb (stehend links) und Trainer Marco Firsching (stehend rechts) bedanken sich herzlich beim Sponsor "Mannis Handy Shop" aus Ebelsbach.

TV-Fußballer in der Sportschule in Hennef

Da die Fussballer des TV Haßfurt am ersten Spieltag dieses Jahres spielfrei waren, verbrachten 29 Kreisstadt-Kicker letzte Woche vier Tage in der Sportschule Hennef bei Köln. Da die Förderung der Gruppengemeinschaft im Vordergrund stand, hatte Trainer Marco Firsching ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Ein Schafkopfrennen, eine Wanderung, eine Stadtbesichtigung in Köln, Sauna und Schwimmbadbesuche, sowie ein Besuch der Zweitligapartie wwischen dem 1.FC Köln und Energie Cottbus und zum Abschluss ein fünfstündiger Besuch im Klettergarten ließen die Tage im Flug vorüber gehen.

Weitere Bilder in der Bildergallerie

Fußballer des TV Haßfurt besuchten am Wochenende Dortmund und Düsseldorf

Unter Leitung von Trainer Marco Firsching unternahmen die Spieler des TV Haßfurt einen Wochenendausflug nach Dortmund und Düsseldorf. Am Samstag Vormittag besuchte man die Innenstadt von Dortmund und genoss den Flair des Ruhrpotts bei strahlendem Sonnenschein. Am Nachmittag gings, wie es bei Fußballern nun mal
dazu gehört, ins Stadion. Im ausverkauften Signal-Iduna-Park wurde das Bundesligaspiel des BVB gegen Greuther Fürth angeschaut. Bei dieser tollen Atmosphäre fühlten sich die Eichelseekicker sichtlich wohl und bejubelten dieTreffer von Götze und Co.
Nächstes Ziel des Ausfluges war Düsseldorf, das die Atmosphäre einer Weltstadt mit  rheinischem Charme vereint. Hier wurde die Altstadt mit ihren gemütlichen Lokalen und Bierstuben besucht. An der „längsten Theke der Welt“ ließen sich die Haßfurter nieder und das Altbier schmecken. Man nahm regen Anteil an der rheinischen Lebensfreude, bevor der Tross dann am Sonntagmorgen wieder die Heimfahrt antrat.

Hier finden Sie uns

TV 1861 Haßfurt e.V. Fußballabteilung
Lengfeldweg 2
97437 Haßfurt

Kontakt

Telefonkontakte und E-Mail-Adressen unter den jeweiligen Mannschaften

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Besuche den TV Haßfurt auf Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV 1861 Haßfurt e.V. Fußballabteilung